KOSTENLOSER VERSAND INNERHALB DEUTSCHLANDS x

 

DER MÄNNER-GUIDE FÜR DEN PERFEKTEN GÜRTEL

 

Einen Gürtel zu kaufen ist doch ganz leicht, oder? Man geht einfach in ein Kaufhaus, wählt einen 4mm breiten braunen oder schwarzen Lederriemen mit einer silbernen oder goldenen Schnalle und schon ist man fertig. Wer interessiert sich schon für einen Gürtel. Man sieht ihn ja eh kaum.

Falls das nicht Ihrer Einstellung entspricht und Sie Gürtel nicht nur als rein funktionales Accessoire, sondern als Modestück mit Charakter betrachten, dann ist dieser Artikel wie für Sie geschrieben. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber ein schlecht sitzender oder falsch kombinierter Gürtel kann ein Outfit definitiv vermasseln. In unserem ausführlichen Gürtel-Guide erfahren Sie alles, was es zum Thema Gürtel zu wissen gibt.

 

Wann trägt man einen Gürtel?

Wie in unserem Die Geschichte des Gürtels Artikel beschrieben, war der Gürtel am Anfang ein rein funktionelles Accessoire. Mit der Zeit hat es sich allerdings zu einem der wichtigsten dekorativen Accessoire für Männer entwickelt.

Die Regel ist einfach: Wann immer eine Hose Gürtelschlaufen hat, sollte ein Gürtel getragen werden. Andernfalls sieht es so aus, als ob Sie etwas vergessen haben. Das gilt vor allem bei formeller Kleidung. Eine schicke Alternative zu Gürteln sind Hosenträger. Allerdings sollten Gürtel und Hosenträger nie zusammen getragen werden.

 

Passung und Größen-Ratgeber

Obwohl es eigentlich ganz einfach sein sollte die richtige Gürtelgröße zu finden, führt es immer wieder zu Verwirrung, da viele Marken ihr eigenes Größensystem verwenden. Deshalb haben wir dem Thema Gürtelgröße einen ganz eigenen Artikel gewidmet. Hier ist eine kurze Zusammenfassung:

Gürtel verfügen in der Regel über 5 Löcher. Dadurch kann man kleinere Veränderungen des Körpers kompensieren und Hosen mit verschiedenen Materialdicken – vor allem, wenn man das Hemd in die Hose steckt – anziehen. Idealerweise passt der Gürtel so, dass der Dorn durch das mittlere Loch gesteckt werden kann. Dadurch bleiben circa 15cm des Lederriemens links von der Schnalle übrig, wenn der Gürtel gebunden ist. Sollten Sie sich über Ihre Größe unsicher sein, bevorzugen Sie die kleinere Größe, aber gehen Sie auf Nummer sicher, dass genug Gürtel vorhanden ist, um ihn durch die erste Gürtelschlaufe zu stecken. Einen überlangen Gürtel mehrmals um die Hüfte zu legen oder die Lederspitze herunterhängenzulassen ist ein No-Go (letzteres kann manchmal gut aussehen, aber man muss wirklich wissen, was man tut, damit es nicht wie eine Modesünde aussieht).

Der einzig sinnvolle Weg Gürtelgrößen festzulegen, ist die Entfernung vom inneren Schnallenende - der Stelle an der Schnalle und Dorn aufeinandertreffen - bis zum mittleren Loch zu messen. Die gesamte Gürtellänge ist dann die Gürtelgröße plus ungefähr 15cm.

 

Zeichnung die veranschaulicht, wie Sie Ihre Gürtelgröße richtig messen

 

Die schnellste und einfachste Vorgehensweise seine Gürtelgröße zu berechnen ist 3 Inches zu seiner Jeans Bundweite hinzuzufügen (manche Ratgeber empfehlen 2 Inches, aber wir haben mit 3 Inches bessere Erfahrungen gemacht). Das sollte einen guten ersten Anhaltspunkt geben. Im Gegensatz zu klassischen Gürteln, können geflochtene Gürtel an der Stelle gebunden werden, an der er am besten passt. Das ist einer der vielen Gründe, warum geflochtene Gürtel sehr gut für lässigere Outfits geeignet sind, wenn man zwar gut aussehen, aber vor allem bequem gekleidet sein möchte.

 

Geflochtener Verloursleder-Gürtel EdoardoUnser geflochtener Verloursleder-Gürtel Edoardo

 

Klassische vs Casual Gürtel

Gürtel fallen normalerweise in eine von zwei Kategorien: Klassische oder Casual Gürtel. Klassische Gürtel (manchmal auch Anzugsgürtel oder Business-Gürtel genannt) werden normalerweise mit Anzügen oder formeller Kleidung kombiniert. Casual Gürtel gibt es in einer Vielzahl an Materialien, wie z.B. Wolle, Polyester, Nylon oder Leder und in einer Vielzahl an Farben. Wie der Name schon sagt, passen casual Gürtel zu lässigeren Outfits.

Manche Gürtel können sowohl für offizielle als auch legere Outfits verwendet werden. Geflochtene Ledergürtel, wie unsere Flechtgürtel aus Veloursleder, oder unsere vollnarbigen Ledergürtel können ohne Probleme zu jedem Anlass getragen werden.

 

Klassische Ledergürtel blau und geflochtener Verloursleder-Gürtel grauLinks: Unser Vollnarbenleder Gürtel Rémy; Rechts: Unser geflochtener Veloursleder-Gürtel Gianluca.

 

Gürtel Herstellung

Gürtel sind natürlich nicht die komplexesten Accessoires. Allerdings steckt hinter Gürteln viel mehr als ins Auge fällt. Einige dieser technischen Aspekte zu kennen, kann dabei helfen den perfekten Gürtel für den jeweiligen Anlass zu wählen.

Breite
Herrengürtel lassen sich in vier Kategorien unterteilen:

4cm/1.6in: Jeans
3.5cm/1.4in: Multifunktionell
3.2cm/1.3in: Klassisch
3cm/1.2in: Klassisch
2.5cm/1in: Leger

Ein 3.5cm breiter Gürtel bietet die größte Vielfalt und ist ideal für einen elegant lässigen Stil geeignet. Genau deshalb sind alle unsere Gürtel 3.5cm breit. Natürlich können Gürtel dieser Breite auch ohne Probleme mit legeren oder schicken Outfits kombiniert werden. 4cm breite Gürtel sind am besten für Jeans geeignet. Gürtel mit einer Breite von 3.2cm und 3cm gelten als klassische Anzugsgürtel. 2.5cm breite Gürtel sind vor allem für Sommer-Outfits geeignet. Beachten Sie, dass sich die Breitenangabe auf die Breite der Innenseite der Schnalle bezieht. Der Lederriemen ist etwas schmäler.

Kanten
Insgesamt gibt es 4 Gürtel Kantenarten (von links nach rechts): gerade Kanten ohne Naht, leicht erhöht mit abgeflachten Kanten ohne Naht (anbombiert), gerade Kanten mit Naht und leicht erhöht mit abgeflachten Kanten und Naht (bombiert).

 

Übersicht über die vier Hauptkategorien klassischer Gürtel

 

Gürtel mit geraden Kanten ohne Naht gelten als die legerste Art und sind vor allem für Jeans-Gürtel eine beliebte Wahl. Bombierte Gürtel gelten als die klassischste Art von Gürteln und werden sehr häufig für Anzugsgürtel verwendet. Anbombierte Gürtel und Gürtel mit geraden Kanten ohne Naht sind eine moderne Alternativen, die das Beste der beiden anderen Macharten vereint: Sie sehen elegant aus ohne konservativ zu wirken.

Lederschichten
Viele Leute sehen Gürtel nur als ein Stück Leder. Das trifft aber eigentlich nur auf Jeans-Gürtel zu, wodurch der rustikale Look entsteht. Im Gegensatz dazu werden qualitativ hochwertige klassische Gürtel aus zwei separaten Lederschichten hergestellt. So besteht, zum Beispiel bei unserem Fernando Gürtel, das Oberleder aus geschmeidigem vollnarbigem Oberleder und aus vegetabil gegerbten vollnarbigen Futterleder. Diese beiden Lederschichten werden zusammengeklebt und miteinander vernäht. Der leicht erhöhte Mittelteil wird durch eine dünne Einlage zwischen dem Ober- und Futterleder erreicht.

 

Fernando - Handgemachter Ledergürtel SchwarzUnser handgemachter Vollnarbenleder Gürtel Fernando

 

Gürtelenden
Ganz allgemein betrachtet gibt es 4 verschiedene Arten von Gürtelenden: Spitz, trapezförmig, gerade und rund. Spitze und trapezförmige Enden sind dabei mit Abstand am weitverbreitetsten. Die gerade Machart ist eine moderne Alternative. Die runde Version wird nur selten verwendet und wenn eher für Damengürtel.

 

Verschiedene Gürtelenden

 

Material

Natürlich ist das Material sehr wichtig. Kuhleder ist bei weitem das am häufigsten verwendete Gürtelleder. Es sieht wunderschön aus, fühlt sich weich an, und ist sehr strapazierfähig. Leder von jungen Kühen wird auch als Kalbsleder bezeichnet und ist besonders weich und teuer. Da es Kuhleder mit sehr vielen verschieden Narbenmustern, Formen und Farben gibt, kann es sowohl für legere als auch elegante Gürtel verwendet werden. Suede und Nubuck – gesandetes Kuhleder – eignen sich hervorragend für legere und lässig schicke Outfits können aber mit formellen Outfits kombiniert werden. Auch wenn es sehr teuer ist, passen exotische Leder nicht unbedingt in die Arbeitswelt, außer man möchte viel Aufmerksamkeit auf seine Taille lenken. Bunte Gürtel aus Polyester oder Nylon sind eine beliebte Wahl für Golfgürtel. Sie passen nicht nur gut zur bunten Golfbekleidung, die sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit erfreut hat, sondern sind auch leicht und oftmals elastisch. Eine erstaunlich gute Wahl für Sommer-Outfits sind Wollgürtel, vor allem in Kombination mit Leinenhosen.

 

Antonio - Brauner geflochtener WollgürtelOur brown elastic wool belt Antonio

 

Gürtelfarben

Natürlich sollte jeder einen braunen und schwarzen Gürtel im Schrank haben. Und ja, die Farbe des Gürtels sollte mit der Farbe der Schuhe zusammenpassen (Matte Gürtel passen zu matten Schuhen und glänzende Gürtel zu polierten Schuhen). Das gilt vor allem beim Anzug. Allerdings trägt nicht jeder trägt ständig einen Anzug und es lohnt sich ein bisschen mit seinen Gürteln zu experimentieren: Man kann den Gürtel mit dem Rest des Outfits kombinieren und mehr Aufmerksamkeit auf die Schuhe lenken, man kann das Material der Schuhe mit dem Material des Gürtels abpassen – Velours Chelsea Boots und gleichfarbige Veloursgürtel sehen hervorragend aus – oder man kann sein Outfit mit einem bunten Gürtel ein bisschen aufpeppen; vor allem im Sommer.

Eine der Fragen, die uns am häufigsten gestellt wird, ist: „Welchen Gürtel trage ich zu meinen weißen Sneakers?“. Die meisten Männer sind sich bewusst, dass die Farbe der Schuhe und des Gürtels zusammenpassen sollen, aber sie wissen nicht, was sie mit ihren weißen Sneakers anfangen sollen. Man kann doch keinen weißen Gürtel anziehen, oder? Richtig! Außer fürs Golfen oder bei einem All-White Outfit, ist ein weißer Gürtel nicht die beste Wahl. Die Antwort ist also simpel: Kombinieren Sie den Gürtel mit dem Rest des Outfits und verbinden Sie somit Hose und Hemd oder Pullover. Allgemeine Modetipps sind hilfreich, aber nur solange sie einen nicht übermäßig einschränken.

 

Federico - Geflochtener Wollgürtel GrauOur braided wool belt Federico

 

Gürtelschnalle – Material, Formen und Farben

Gürtelschnallen werden normalerweise entweder aus Zamak oder Messing hergestellt. Beide Rohstoffe werden wie Gold oder Silber gehandelt und die Preisentwicklung kann täglich verfolgt werden. Zamak ist wesentlich billiger als Messing. Genau wie andere Designer-Marken verwenden wir für fast alle unsere Gürtel Schnallen aus massivem Messing, welche häufig mit einem "Solid Brass" Stempel auf der Rückseite versehen sind. Zamak-Schnallen verfügen über keine derartige Gravierungen.

 

Schnalle auf der Solid Brass eingraviert ist.

 

Schnallen sind das Herzstück eines jeden Gürtels und es gibt sie in allen verschieden Formen und Farben für allmöglich Zwecke. Eine praktische Faustregel ist: je größer die Schnalle desto legerer ist sie. Gürtelschnallen für Anzüge sind in der Regel klein, flach mit einer schlichten Form und golden oder silbern. Schmuck wie z.B. Manschettenknöpfe, Krawattennadel, Uhr etc. sollten idealerweise mit einer Schnallenfarbe aus der gleichen Farbfamilie kombiniert werden.

Es gibt viele verschiedene Schnallenvarianten: Von sehr schlichten Schnallen, über reversiblen Schnallen, über Clip-On Schnallen, bis hin zu Logoschnallen. Gleiches gilt für Farben: alle verschiedenen Gold- und Silbertöne, matt oder glänzend schwarz und die komplette Farbpalette. Nur silberne und goldene Schnallen für unsere klassischen Gürtel anzubieten ist uns zu wenig. Wir sind aber auch keine Fans von extrem bunten Gürteln. Deshalb haben wir in Zusammenarbeit mit unserer italienischen Schnallen-Manufaktur eine matt hellgraue und dunkelgraue Galvanik entwickelt, die sich perfekt in unsere Philosophie der schlichten Eleganz eingliedert. Diese besondere Galvanik sieht nicht nur sehr fein aus, sondern verleiht der Schnalle auch eine angenehme Griffigkeit.

 

Brauner Vollnarbenleder Gürtel mit matt Hellgrauer Schnalle und grüner Vollnarbenleder Gürtel mit matt dunkelgrauer Schnalle Links: Unser brauner Vollnarbenleder Gürtel Mathis; Right: Our full-grain leather belt Santiago.

 

Pflege und Aufbewahrung

Flecken im Gürtel? Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne. Mit unserer Gürtelpflege-Anleitung, you’ll learn all the tricks how to clean your belts and store them properly to ensure a long lifetime.

 

Gürtelqualität

Zu guter Letzt müssen wir noch analysieren, was bei Gürteln gute Qualität ausmacht.

Das Leder
Das Leder ist natürlich ein sehr entscheidender Faktor. Unser Lederstufen-Artikel ist ein sehr guter Start, um mehr über die Qualität der verschiedenen Lederstufen zu erfahren. Unser Genuine Leather Artikel erklärt genau, was dieser sehr häufig verwendete, aber auch sehr irreführenden Begriff, der oftmals in das Futterleder von Gürtel eingestanzt wird, bedeutet. Spoiler Alert: Er besagt nur, dass etwas tatsächlich aus Leder gemacht ist und nicht aus Falschleder. Für jetzt ist es wichtig im Kopf zu behalten, dass Vollnarbenleder das hochwertigste Leder ist. Es ist die stärkste und natürlichste Lederstufe und wird mit der Zeit eine sehr schöne Patina entwickeln. Alle unsere klassischen Gürtel werden aus premium Vollnarbenleder aus den führenden Gerbereien Europas hergestellt, die sich alle an die strenge REACH Verordnung halten. Für einen schnellen Leder-Qualitätscheck, empfehlen wir den Gürtel zu biegen und zu überprüfen, ob das Leder spröde oder brüchig ist. Falls auf dem Leder Kratzer zu sehen sind, die eine weißliche Farbe freilegen, ist das oftmals ein Zeichen schlechter Qualität. Gute Leder werden komplett gefärbt und selbst bei Kratzern verändert sich die Farbe nicht. Bei billigeren Ledern wird die Farbe allerdings manchmal nur auf die Oberfläche gesprüht und die natürliche Farbe des Leders kann bei Kratzern zum Vorschein kommen. Unregelmäßigkeiten des Narbenmusters sind ein Zeichen von Qualität, da es die Authentizität des Leders untermalt. Zu guter Letzt, riechen Sie an dem Leder. Klingt komisch, hilft aber. Wenn es nach Leder riecht, ist es auch Leder. Wenn nicht, dann nicht. Ganz einfach. Viele weitere Methoden wie man Echtleder erkennen kann, haben wir in unserem Echtleder Artikel zusammengefasst.

 

Verschiedene Genuine-Leather Labels

 

Die Herstellung
Der zweite Faktor für Qualität ist die Herstellung. Die Feinheit der Naht, Passung von Ober- und Unterleder, sowie die Sauberkeit der Kanten und der Kantenfarbe sind wichtige Qualitätsmerkmale. Eine feine engmaschige Naht garantiert Langlebigkeit. Die perfekte Passung von Ober- und Unterleder zeigt, dass während der Produktion viel Wert auf die Details gelegt wurde. Klare gerade Kanten, vor allem an der Spitze, sowie eine fehlerfreie Farbbeschichtung der Kanten ist ein Zeichen von erfahrener Handwerkskunst. Gürtel können entweder per Maschine oder Hand hergestellt werden. Wie so oft der Fall, ist die Qualität handgemachter Produkte unnachahmlich. Deshalb werden alle unsere klassischen Gürtel in einer angesehenen deutschen Manufaktur, die sich seit 1825 auf die Produktion von Gürteln spezialisiert, hergestellt. Natürlich werden für manche Produktionsschritte Maschinen verwendet, viele erfolgen aber auch komplett per Hand.

 

Einblicke in unsere Manufaktur

 

Der Preis
Qualität hat einen Preis. Deshalb ist es unwahrscheinlich, dass billige Gürtel von guter Qualität sind. Das heißt allerdings nicht - wenn man ans andere Ende des Preisspektrums schaut -, dass hochpreisige Designergürtel anderen Gürteln im mittleren Preissegment qualitativ überlegen sein müssen. Das ist einfach nur der so genannte Halo Effekt: Es ist teuer, es muss gut sein. Auch wenn die meisten Designergürtel qualitativ hochwertig sind, bezahlt man doch primär für den Markennamen und nicht für das Produkt selbst. Wir versuchen das Beste von beidem zu vereinen: Sehr hochwertige Gürtel zu ehrlichen Preisen. Dadurch, dass wir unnötige Händler, Vertriebler, lokale Stores und teures Branding vermeiden, können wir handgemachte Designer-Gürtel zur Hälfte des normalen Verkaufspreises anbieten.

 

Ihr Neuer Gürtel Wartet

Jetzt da Sie ein Gürtel-Experte sind, ist es an der Zeit Ihr neues Wissen zu nutzen. Entdecken Sie unsere gesamte Kollektion und setzen Sie mit Ihrem neuen Gürtel ein modisches Zeichen. Falls Sie irgendwelche Fragen haben sollten oder sich nicht für einen Gürtel entscheiden können, helfen wir Ihnen gerne. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail.