KOSTENLOSER VERSAND INNERHALB DEUTSCHLANDS x

 

WAS SIE ÜBER "GENUINE LEATHER" WISSEN MÜSSEN

 

Es ist wahrscheinlich eine der bekanntesten, aber auch irreführendsten Bezeichnungen in der sonst so regulierten Modewelt. Beinahe jedes Lederprodukt ist mit einer Bezeichnung versehen; meistens mit „Genuine Leather“. Viele Konsumenten sind mit diesem fachspezifischen Begriff nicht besonders vertraut, vor allem wenn sie keine englischen Muttersprachler sind. Die meisten Menschen bekommen aber ein gutes Gefühl bezüglich der Qualität eines Produktes, wenn sie den Begriff „Genuine Leather“ entdecken. Manchmal kann dieses Gefühl allerdings täuschen.

Gürtel mit dem Aufdruck Genuine Leather.

Wahrnehmung vs. Wirklichkeit

Die Modeindustrie hat es geschafft, einen Begriff zu etablieren, dessen Bedeutung nicht intuitiv verständlich ist. Laut Lexikon bedeutet das Wort „genuine“ soviel wie authentisch, echt oder tatsächlich. Dementsprechend wären bessere und viel verständlichere Synonyme für „Genuine Leather“ Bezeichnungen wie „Echt Leder“ „Echtes Leder" oder „100% Leder“ beziehungsweise „True Leather“, „Real Leather“ oder „100% Leather“ im Englischen. Genuine Leather bedeutet also nur, dass etwas wirklich aus Leder gemacht ist. Es sagt allerdings nichts über die Qualität dieses Leders aus.

In unserem Artikel Einführung in die Welt der Leder werfen wir einen genaueren Blick auf die verschiedenen Lederstufen: Vollnarbenleder, Top-Grain Leder, Spaltleder und Gebundenes Leder. Auch wenn sich all diese Lederstufen in Bezug auf Beschaffenheit und Bearbeitung unterscheiden, so sind die ersten drei Stufen alle Genuine Leder, d.h. sie bestehen alle aus echtem Leder. Falls Sie sich bereits auf mehreren Seiten über Genuine Leather informiert haben, ist Ihnen bestimmt aufgefallen, dass „Genuine Leather“ manchmal als die schlechteste Lederstufe beschrieben wird. Solche Aussagen sind schlichtweg falsch. Diese Seiten verwechseln „Genuine Leather“ mit Spaltleder, welches eine Lederstufe ist und in der Tat die niedrigste Lederqualität besitzt. Halten Sie sich immer im Hinterkopf, dass „Genuine Leather“ keine qualitative Bezeichnung für eine bestimmte Lederstufe, sondern lediglich ein Sammelbegriff für Produkte aus echtem Leder ist; genau wie der Begriff „Auto“ auch. Ein Ferrari und ein Opel sind qualitativ nicht vergleichbar, aber sie sind trotzdem beide Autos. So verhält es sich auch mit Ledern. Deshalb kann es auch vorkommen, dass manche Marken ihre Produkte als „Genuine Leather“ kennzeichnen, obwohl diese aus hochwertigem Vollnarbenleder bestehen. Manchmal kommt auch die Frage auf, ob „Genuine Leather“ von einem bestimmten Tier kommt. Die Antwort ist natürlich „nein“. „Genuine Leather“ bedeutet nur Echtleder, ganz egal ob es von Rinder, Schafen, Lamm etc. kommt. Die Bezeichnung „Genuine Leather“ sagt auch nichts über die Haltung bzw. Ernährung der Tiere oder den Gärprozess des Leders aus.

Im Gegensatz zu Vollnarbenleder, Top-Grain Leder und Spaltleder besteht gebundenes Leder nur zum Teil aus Leder, weshalb es nicht als "Genuine Leather" bezeichnet werden kann. Eine andere Art von Leder, die nicht als Genuine Leder bezeichnet werden darf, ist Falschleder bzw. Kunstleder - auch Faux Leather genannt -, welches entweder chemisch oder organisch z.B. aus Ananas oder Pilzen hergestellt werden kann. Diese Unterscheidung ist nicht nur wichtig, um zu erkennen, ob der Preis für ein Produkt angemessen ist, sondern auch um Kunden, die einen veganen Lebensstil verfolgen, davor zu schützen, nicht ausversehen ein Produkt aus echtem Leder zu kaufen. Für die Kennzeichnung von Echt Leder hat sich die symbolische Darstellung einer ausgebreiteten Tierhaut mit einer ergänzenden Bezeichnung eingebürgert. Dieses Symbol ist oftmals auf der Rückseite von Gürteln oder auf Produktetiketten zu finden.

Genuine Leather Kennzeichnungen

Die Kehrseite der Medaille

Viele Marken sind sich der Unwissenheit ihrer Kunden bezüglich der genauen Bedeutung des Begriffes „Genuine Leather“ bewusst und nutzen dies zu ihrem Vorteil. So kommt es selbst im hochpreisigen Sektor manchmal vor, dass das im Vergleich zu Vollnarbenleder wesentlich kostengünstigere Spaltleder verwendet, als "Genuine Leather" bezeichnet und zu hohen Preisen verkauft wird. Da die Kunden dem guten Ruf der Marken vertrauen, gehen sie von hoher Qualität aus und werden dann manchmal bitter enttäuscht.

Noch problematischer wird es bei den anderen Bedeutungen des Wortes “Genuine“: original, unverändert, naturrein und unverfälscht. Die einzige Lederstufe, die diese strikten Anforderungen erfüllt, ist anilines Vollnarbenleder. Jede andere Lederstufe wird zu einem gewissen Grad bearbeitet: Semi-aniline Leder werden mit einer dünnen Schutzbeschichtung, die eine zusätzliche Pigmentierung beinhalten kann, versehen. Nubuck und Velour werden gesandet und poliert bis sie ihre charakteristische weiche Oberfläche bekommen. Diese Bearbeitungsschritte könnten eventuell als kleinere Veränderungen abgetan werden. Im Gegensatz dazu werden manche Spaltleder intensiv bearbeitet und können mit einer Polyurethan (PU) Beschichtung, sowie maschinellen Faserprägungen und Spritzlackierung versehen werden, um vielfältige Oberflächen-Optiken zu kreieren. Dabei ist zu beachten, dass Spaltleder nicht gleich schlechte Leder sind. Die berühmte Saffiano Lederoptik oder unser Palmellato Leder sind Beispiele von sehr hochwertigen und strapazierfähigen Ledern. Allerdings sind wir der Meinung, dass selbst diese Leder nicht als unverändert bezeichnet werden sollten, weshalb wir versuchen die Verwendung des Begriffes „Genuine Leather“ so gering wie möglich zu halten und anstelle davon die genaue Lederstufe oder Lederoptik anzugeben.

Und Nun?

Beachten Sie immer, dass der Begriff „Genuine Leather“ ein beschreibender Begriff ist, aber kein qualitativer. Nicht jedes Genuine Leder ist gleich und es kann sehr vorteilhaft sein, das verwendete Leder ein bisschen genauer zu hinterfragen, bevor man einen Kauf tätigt. Viele der korrigierten Leder - eine andere Bezeichnung für Spaltleder - sehen Narbenledern sehr ähnlich und es gibt nur zwei Wege um herauszufinden, um welches Leder es sich wirklich handelt: Das Leder aufschneiden oder den Verkäufer fragen ... Letzteres ist wahrscheinlich die bessere Option. Das mag zwar etwas unangenehm oder umständlich sein, aber als Entschädigung winkt ein langfristiges Vergnügen mit Ihrem Produkt.

Herunterhängende schwarze Lederhäute.